Lateinamerika

Interview mit Ex-Außenminister von Ecuador: Auslieferung von Julian Assange war Verfassungsbruch

Ricardo Patiño war Außenminister, als Julian Assange Asyl gewährt wurde. Im Interview mit RT legt er dar, dass die aktuelle Regierung unter Lenín Moreno die ecuadorianische Verfassung massiv verletzte, als sie den WikiLeaks-Gründer entgegen geltender Rechtslage auslieferte.
Interview mit Ex-Außenminister von Ecuador: Auslieferung von Julian Assange war VerfassungsbruchQuelle: Reuters © Guillermo Granja

Mehr zum ThemaDie Anklage gegen Assange ist abenteuerlich

Ricardo Patiño zeigt sich zudem im Interview überzeugt, dass Julian Assange an die USA ausgeliefert werden wird. Ihm zufolge sei klar belegt, dass dessen Festnahme auf Anweisung der USA im Gegenzug für einen großzügigen Kredit erfolgte: 

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team