Lateinamerika

Kolumbien: Unbekannte beschießen Hubschrauber mit Präsident Duque und mehreren Ministern an Bord

Wie das kolumbianische Nachrichtenmagazin Semana berichtet, beschossen am Freitag in Kolumbien Unbekannte einen Regierungshubschrauber mit Präsident Iván Duque an Bord. Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag am Himmel über dem östlichen Departamento de Norte de Santander. Niemand an Bord wurde verletzt.
Kolumbien: Unbekannte beschießen Hubschrauber mit Präsident Duque und mehreren Ministern an BordQuelle: Reuters © COLOMBIA PRESIDENCY

Ein Hubschrauber mit dem kolumbianischen Präsidenten Iván Duque war am Freitag von unbekannten Angreifern beschossen worden, als er den östlichen Teil der südamerikanischen Republik überflogen hatte. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin Semana.

Der Vorfall ereignete sich im Departamento de Norte de Santander. Sechs Kugeln trafen die Karosserie des Hubschraubers. An Bord des Flugzeugs befanden sich auch Verteidigungsminister Diego Molano und Innenminister Daniel Palacios. Niemand an Bord wurde verletzt.

Im Zusammenhang mit dem Vorfall wurde auf der Twitter-Seite der Präsidialverwaltung ein Video einer Rede gepostet. Darin nannte Duque den Angriff feige.

Die kolumbianischen Behörden leiteten eine Untersuchung des Vorfalls ein. Duque betonte, dass die Behörden weiterhin alle im Land tätigen kriminellen Gruppen bekämpfen werden.

Mehr zum Thema - Kolumbiens Präsident verkündet "maximalen Militäreinsatz" nach vier Toten bei Ausschreitungen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion