Lateinamerika

Mexiko will 24 Millionen Dosen eines russischen Corona-Impfstoffs kaufen

Mexiko kann bis zu 24 Millionen Dosen des russischen Corona-Impfstoffs Sputnik V bekommen. Dies erklärte der stellvertretende Gesundheitsminister Mexikos auf einer Pressekonferenz am Sonntag. Letzte Woche hatte der Minister Gespräche mit Vertretern der Impfstoff-Entwickler.
Mexiko will 24 Millionen Dosen eines russischen Corona-Impfstoffs kaufenQuelle: Gettyimages.ru © Alexander Sanchez

Mexiko will sich bis zu 24 Millionen Dosen des russischen Impfstoffs Sputnik V beschaffen. Dies geht aus einer Erklärung des stellvertretenden Gesundheitsministers Mexikos Hugo López-Gatell Ramírez vom Sonntag hervor:

"Wir haben vorläufige Vereinbarungen getroffen, die der mexikanischen Regierung potenziell die Möglichkeit geben könnten, Impfstoffdosen des russischen Gamaleja-Zentrums zu erhalten. Wir glauben, wir könnten bis zu 24 Millionen Dosen dieses Impfstoffs für zwölf Millionen Menschen verwenden."

Letzte Woche besuchte López-Gatell Argentinien. Er führte dort auch Gespräche mit russischen Vertretern, darunter Wissenschaftler und Manager der Entwicklung von Sputnik V.

In Mexiko begannen die Impfungen von medizinischem Personal gegen das Coronavirus am 24. Dezember 2020. Bisher wurden mehr als 87.000 Menschen geimpft. Die Regierung der Republik plant, ab Februar mit der Massenimpfung der älteren Bevölkerung zu beginnen. Die Kampagne wird voraussichtlich bis Ende März rund 15 Millionen Menschen abdecken.

Mehr zum Thema - Lateinamerika startet Massenimpfungen – Argentinien setzt auf russischen Impfstoff