Lateinamerika

Venezuela: Sohn von Präsident Maduro lässt sich mit Sputnik V gegen COVID-19 impfen

Der russische SARS-CoV-2-Impfstoff Sputnik V wird seit Mitte Oktober testweise auch Freiwilligen in Venezuela verabreicht. Am Samstag hat sich der Sohn des venezolanischen Staatschefs, Nicolás Ernesto Maduro Guerra, mit dem in Russland entwickelten Vakzin impfen lassen.
Venezuela: Sohn von Präsident Maduro lässt sich mit Sputnik V gegen COVID-19 impfenQuelle: Reuters © MANAURE QUINTERO

Im Rahmen der dritten Phase einer andauernden klinischen Studie wird der in Russland entwickelte Corona-Impfstoff Sputnik V auch in Venezuela getestet. Probanden aus dem südamerikanischen Land können sich mit dem Vakzin seit Mitte Oktober impfen lassen. An der Studie nehmen Hunderte von Freiwilligen teil.

Am Samstag hat sich auch der Sohn des venezolanischen Präsidenten, Nicolás Ernesto Maduro Guerra, gegen den Erreger SARS-CoV-2 immunisieren lassen. Der frisch gewählte Abgeordnete bekam die erste Komponente des russischen Vakzins verabreicht. Der 30-Jährige erzählte gegenüber dem Fernsehsender RT über seine Beweggründe:

"Russland hat bewiesen, dass es jetzt ein Bollwerk der Medizin in der Welt ist. Als Teil der venezolanischen Jugend und eingedenk meiner Verantwortung wollte ich da ein Beispiel geben und der Welt und der venezolanischen Jugend sagen, dass Venezuela Russland sowie seiner Medizin und seiner Wissenschaft vertraut."

Der junge Politiker bedankte sich bei Russland für seine "Großzügigkeit" gegenüber dem venezolanischen Volk und lobte den Beitrag des euroasiatischen Landes zur Weltgesundheit:   

"Während andere Länder sich darauf konzentrieren, Kriege zu entfesseln, sich in fremde Angelegenheiten einzumischen, Sanktionen zu verhängen und Schaden zuzufügen, konzentriert sich Russland darauf, Behandlung gegen Krankheiten in dieser Welt zu finden."

Freiwilligen wird rund 20 Tage nach der ersten Spritze die zweite Komponente des russischen Vakzins injiziert. Im Rahmen der Studie werden sie sechs Monate lang ärztlich beobachtet. Nicolás Maduro hat zuvor angekündigt, dass die Massenimpfung in Venezuela voraussichtlich im April oder im Mai 2021 starten wird.

Mehr zum Thema - Venezuelas Präsident Maduro: Tests mit russischem Corona-Impfstoff Sputnik V haben begonnen

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion