Afrika

RT Reportage: Ebola-Virus wütet im Kongo (Video)

Im August 2018 ist das Ebola-Virus in die Demokratische Republik Kongo zurückgekehrt. Zuerst ist es dort in den Provinzen Nord Kivu und Ituri aufgetreten. Bis heute haben sich über 3.000 Menschen infiziert. Über 2.000 davon starben. Es handelt sich um den zweittödlichsten Ebola-Ausbruch in der Geschichte.
RT Reportage: Ebola-Virus wütet im Kongo (Video)

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft die Epidemie als "internationalen Notfall für die öffentliche Gesundheit" ein. Der Bürgerkrieg im Osten des Kongos und das Misstrauen der Bevölkerung gegenüber den internationalen Helfern steht dem Kampf gegen das Virus entgegen.

Hoffnung gibt ein Impfstoff. Doch nur wer Ebola anerkennt und sich beim Auftreten erster Symptome sofort in Behandlung begibt, hat eine Chance zu überleben.

Mehr zum Thema - EU lässt erstmals Impfstoff gegen Ebola zu

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion