Afrika

US-Militär: Zehn Al-Shabaab-Kämpfer in Somalia getötet

US-Streitkräfte haben nach eigenen Angaben bei einem Luftangriff in Somalia zehn Kämpfer der Terrorgruppe al-Shabaab getötet. Die USA sowie eine Friedensmission der Afrikanischen Union (AU) unterstützen das somalische Militär im Kampf gegen die Terroristen.
US-Militär: Zehn Al-Shabaab-Kämpfer in Somalia getötetQuelle: AFP

US-Streitkräfte haben nach eigenen Angaben bei einem Luftangriff in Somalia zehn Kämpfer der Terrorgruppe al-Shabaab getötet. Man habe mit der Attacke am Mittwoch in Dheerow Sanle im Süden des Landes die Bewegungsfreiheit der Terrorgruppe verringern und Druck auf das Terrornetzwerk aufbauen wollen, teilte das US-Militär am Donnerstag mit. Zivilisten wurden den Angaben zufolge weder verletzt noch getötet.

Somalia am Horn von Afrika ist seit Jahren instabil. Die Regierung in Mogadischu hat in vielen Teilen des Landes wenig zu sagen. Es herrschen etliche Konflikte zwischen Klans, zudem kontrollieren die Al-Shabaab-Terroristen weite Teile des Zentrums und des Südens. Die Extremisten, die Verbindungen zum Terrornetzwerk al-Qaida haben, wollen in Somalia einen fundamentalistischen Gottesstaat errichten.

Die US-Streitkräfte sowie eine Friedensmission der Afrikanischen Union (AU) unterstützen das somalische Militär im Kampf gegen al-Shabaab. Das US-Militär fliegt häufig Luftangriffe gegen Kämpfer der Terrorgruppe.

Mehr zum Thema - Polizei: 32 Tote bei zwei Terroranschlägen in Somalia

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion