Doch Neuland? IS-Kämpfer und Social Media

Vor allem westliche Dschihadisten die mit dem Islamischen Staat (IS) in Syrien und Irak kämpfen haben regelmäßig vergessen, ihr sogenanntes Geo-Tracking beim Tweeten auszuschalten. Dies ermöglichte es Geheimdiensten teilweise punktgenau ihre Positionen auszumachen. RT sprach mit einem kanadischen Geheimdienstmitarbeiter der die Twitter- und Facebookaktivitäten des IS überwacht.
Doch Neuland? IS-Kämpfer und Social Media

 

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion