Doch Neuland? IS-Kämpfer und Social Media

Vor allem westliche Dschihadisten die mit dem Islamischen Staat (IS) in Syrien und Irak kämpfen haben regelmäßig vergessen, ihr sogenanntes Geo-Tracking beim Tweeten auszuschalten. Dies ermöglichte es Geheimdiensten teilweise punktgenau ihre Positionen auszumachen. RT sprach mit einem kanadischen Geheimdienstmitarbeiter der die Twitter- und Facebookaktivitäten des IS überwacht.
Doch Neuland? IS-Kämpfer und Social Media

 

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team