Japan: Ende des Pazifismus? Debatte führt zu Rangeleien und Zusammenstößen im Parlament

Ministerpräsident Abe strebt eine Kehrtwende in der Verteidigungspolitik an. Diese war bisher strikt defensiv ausgelegt. Die Streitkräfte sollen durch eine geplante Reform erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg auch an Auslandseinsätzen teilnehmen dürfen. Laut Umfragen stößt die Idee der Abwendung Japans vom Pazifismus auf starke Ablehnung. Seit Wochen kommt es deshalb zu Massenprotesten. Auf eine emotionale Rede vom Oppositionsabgeordneten Fukuyama, der den Tränen nahe stand und der Regierung die Missachtung der Meinung des Volkes vorwarf, folgte heute ein Handgemenge zwischen Regierung und Opposition.
Japan: Ende des Pazifismus? Debatte führt zu Rangeleien und Zusammenstößen im Parlament

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion