Trotz Regen und Kälte kommen Tausende zu Fuß über Grenze nach Ungarn

Tausende Flüchtlinge sind gestern im ungarischen Röszke angekommen, um von dort aus mit Bussen weiter nach Westeuropa zu reisen. Sie überquerten die Grenze nach Serbien zu Fuß entlang der Bahnschienen trotz Regen und Kälte. Während der Wartezeit werden für die Flüchtlinge an einem Sammelpunkt Nahrung und Zelte zur Verfügung gestellt. Viele werden auch mit Bussen in sogenannte Flüchtlingslager gebracht.
Trotz Regen und Kälte kommen Tausende zu Fuß über Grenze nach Ungarn

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion