Kirgisistan: Anti-Terror-Operation eskaliert – Verletzte Einsatzkräfte und vier getötete Militante

Fünf mutmaßliche Extremisten sind gestern, während einer Anti-Terror-Operation in Bischkek, festgenommen worden. Vier weitere von ihnen wurden bei dem Einsatz getötet. Die Militanten eröffneten das Feuer auf die Sicherheitskräfte, als sie bemerkten, dass ihr Haus umstellt wurde. Dabei wurden vier der Sicherheitskräfte verletzt. Zeugen berichteten, dass sie über zwanzig Detonationen wahrnehmen konnten.
Kirgisistan: Anti-Terror-Operation eskaliert – Verletzte Einsatzkräfte und vier getötete Militante

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<