Kiew: Rechter Sektor versorgt Protestteilnehmer mit kostenlosen Nahrungsmitteln

Auch heute demonstrierten wieder über 100 Aktivisten des Rechten Sektors vor dem Präsidialamts-Verwaltungsgebäude in Kiew. Der Protest soll auf unbestimmte Zeit laufen. Die Demonstranten fordern den Rücktritt von Innenminister Arsen Awakow und den des Polizeichefs der Oblast Transkarpatien. Zum Protest kommt es nachdem mindestens zwei Milizen des Rechten Sektors am Samstag in Mukatschewe von der Polizei, angeblich ohne Vorwarnung, erschossen wurden. Am Protestplatz wurde ein Stand organisiert, der die Protestteilnehmer mit kostenlosen Nahrungsmitteln versorgt. Einige der Demonstranten trugen Masken und Sturmhauben, während ukrainische Sicherheitskräfte den Eingang zum Verwaltungsgebäude bewachen. Bisher verliefen die Proteste friedlich.
Kiew: Rechter Sektor versorgt Protestteilnehmer mit kostenlosen Nahrungsmitteln

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion