Papst Franziskus entschuldigt sich für schwere Sünden an Amerikas Ureinwohnern

Papst Franziskus entschuldigte sich für die „schweren Sünden gegen die Ureinwohner von Amerika, die im Namen Gottes begangen wurden", während einer Rede in Santa Cruz am Donnerstag. Der erste lateinamerikanische Papst nutzte die Gelegenheit, um „demütig um Vergebung für die Verbrechen während der sogenannten Eroberung Amerikas zu bitten," in Gegenwart von Boliviens indigenem Präsidenten Evo Morales.
Papst Franziskus entschuldigt sich für schwere Sünden an Amerikas Ureinwohnern

Für deutsche Untertitel bitte das dafür vorgesehene Symbol in der Video-Leiste anklicken.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion