DER FEHLENDE PART: Transparency Toolkit - Wir spionieren die Spione aus [135]

Montag bis Freitag, 19.30 Uhr
DER FEHLENDE PART: Transparency Toolkit - Wir spionieren die Spione aus [135]

Heute in der Sendung:

M. C. McGrath, der legendäre Hacker und Gründer von Transparency Toolkit, über „wie gebe ich der Überwachung ein Gesicht“?

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat verkündet, dass im Falle des Scheiterns des Waffenstillstandes er bereit wäre, das Kriegsrecht auszurufen. In der Zwischenzeit wird die Waffenruhe immer fragiler.

Immer häufiger setzen Menschen, den Traum nach einem Staat, in dem sie selbstbestimmt leben können, in die Tat um. Auch wenn diese Staaten nicht völkerrechtlich anerkannt werden, scheint das libertäre Phänomen Ausdruck des Unmuts über die Bevormundungspolitik bestehender Systeme zu sein.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.