Jerusalem: Israelische Sicherheitskräfte attackieren RT-Team während Live-Übertragung

Am Sonntag haben israelische Sicherheitskräfte ein Team von RT-Arabisch, während der Berichterstattung über den Jerusalem-Tag, zur Erinnerung an die israelische Eroberung von Ost-Jerusalem, trotz Drehgenehmigung angegriffen. Die Kamera des Teams wurde dabei zerstört. Als sich RT-Korrespondentin, Dalia Nammari, über ihr Handy live ins Studio schaltete, verhinderten die israelischen Soldaten die Live-Berichterstattung. Auch andere Journalisten wurden brutal daran gehindert vom Geschehen beim Marsch zum Jerusalem-Tag zu berichten, zum Beispiel ein palästinensischer Kameramann des französischen Fernsehsenders TF1.
Jerusalem: Israelische Sicherheitskräfte attackieren RT-Team während Live-Übertragung

Angriff auf Palästinenser beim Marsch zum Jerusalem-Tag.

Fotos vom Versuch die zerstörte Kamera zu reparieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion