Berlin: Tribut für die gefallenen Soldaten der Roten Armee im Treptower Park

Kleine Schilder mit den Namen der sowjetischen Soldaten der Roten Armee, die im Berliner Treptower Park begraben liegen, zieren auch noch am Montag den Zaun um das Gelände. Über 7.000 sowjetische Soldaten liegen bei dem Denkmal beerdigt, allerdings sind nur 2.770 Namen bekannt. Die Aktion gilt dem Sieg über Nazi-Deutschland. Unterstützt wurde die Idee von der russischen Botschaft in Deutschland, dem Berliner Senat und von der „Obelisk Gruppe“ durchgeführt.
Berlin: Tribut für die gefallenen Soldaten der Roten Armee im Treptower Park

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion