Baldige Friedensverhandlungen in Minsk – Beschuss der Zivilbevölkerung geht weiter

Aktuelle Bilder aus der Ostukraine zeigen, dass der Krieg unaufhörlich weiter geht. In Odessa und Stakhanow wurden zahlreiche Wohnhäuser beschossen. Bei einem Granatenangriff auf eine Bushaltestelle in Donezk kamen erneut mehrere Zivilisten ums Leben.
Baldige Friedensverhandlungen in Minsk – Beschuss der Zivilbevölkerung geht weiter

Bis zu sieben Personen wurden getötet und mehr als ein Dutzend verletzt, als ein Artilleriegeschoss eine Bushaltestelle in Donezk am heutigen Mittwoch um 06.30 Uhr Orstzeit traf. Zu dem Zeitpunkt warteten mehr als 50 Personen an der Halstestelle auf den Bus.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion