Kiew setzt taktische Totschka-U-Rakete gegen Ostukraine ein

Eine ballistische Rakete vom Typ Totschka-U ist am Montag von den ostukrainischen Volksmilizen kurz vor dem Einschlag in der Stadt Lugansk, abgeschossen worden. Die Totschka-U ist eine taktische ballistische Boden-Boden-Rakete aus sowjetischer Produktion, die auch nuklear bewaffnet werden kann, mit einer Reichweite von 120 Kilometer. Bei einem Einschlag in bewohnte Viertel drohen verheerende Verluste.
Kiew setzt taktische Totschka-U-Rakete gegen Ostukraine ein

Als Anti-Regierungskräfte in der Ostukraine die Rakete abschossen, dachten Anwohner, dass ein Flugzeug abgeschossen worden sein. Die taktische Waffe wurde konstruiert, um militärische Ziele zu vernichten, stattdessen benutzt das ukrainische Militär diese, um Zivilisten anzuvisieren.Bereits im Sommer gab es erste Gerüchten, dass das ukrainische Militär im Besitz dieses Raketentyps sei.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion