Das große Putzen Teil 2 | Privjet Matas!

Nachdem wir letzte Woche Zeugen der unterirdischen Wischkünste unseres Onkels Wowa wurden, führt ihn Putz-Sensei Jürgen Kurz heute unter anderem in die Kunst des Bügelbretts ein.

Denn die Symbiose aus heißem Eisen und Kleidung glättendem Surfbrett muss beherrscht werden. Bei so einer professionellen Unterstützung lässt sich jemand wie Wowa natürlich nicht lumpen
und platziert direkt mal eine Wagenladung bügelfreundlicher Sportsocken auf dem Brett. Au Backe, das kann was werden! Aber neben dem Straffen frisch gewaschener Textilien fallen im
Haushalt noch einige andere Baustellen an. In unserem Fall reden wir hier von schneeweißen, betonartigen Kalkgebilden, die einem Wasserhahn so zusetzen, dass höchsten Leonardo da Vinci noch etwas Schickes draus meißeln könnte. Da kommt auch Putz Weltmeister Jürgen an seine Grenzen. Also erst mal ruhig durchatmen. Wobei durchatmen das richtige Stichwort für die Überraschung ist, die ihm dann noch widerfährt.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.