Nordamerika

Der Fall Jeff Sessions: Irrationale Russophobie greift weiter um sich

US-Justizminister Jeff Sessions sorgte durch zwei Treffen mit dem russischen Botschafter für eine Medien-Hysterie. Dass derlei Treffen zu seinem Aufgabenspektrum zählten, scheint dabei nicht von Belang zu sein. Während des US-Wahlkampfs traf sich er sich auch mit 25 weiteren Botschaftern.
Der Fall Jeff Sessions: Irrationale Russophobie greift weiter um sichQuelle: Reuters

Sobald es jedoch um Russland geht, spielen solche Details offensichtlich keine Rolle mehr. Die Russophobie trifft auch RT, da dieses vermeintlich das Vertrauen in die US-Demokratie untergrabe.