Newsticker

Lufthansa dreht an vielen Schrauben für mehr Pünktlichkeit

Die Lufthansa will mit zusätzlichen Menschen, Flugzeugen und Triebwerken einen neuerlichen Chaos-Sommer wie im vergangenen Jahr verhindern. Der Konzern hält nach eigenen Angaben im Sommer 600 zusätzliche Leute und 37 Reserveflugzeuge bereit, 15 mehr als im vergangenen Jahr. Zudem habe man für rund 100 Millionen Euro den Pool von Ersatztriebwerken und -teilen erweitert, so Vorstandsmitglied Detlef Kayser. Die Gesamtaufwendungen seien noch höher.
Lufthansa dreht an vielen Schrauben für mehr Pünktlichkeit Quelle: Reuters

"Im vergangenen Sommer haben wir wegen der Verspätungen rund 250 Millionen Euro zusätzlich verloren, unter anderem durch Entschädigungszahlungen an Passagiere. Dieses Jahr setzen wir in etwa diese Summe ein, um unseren Flugbetrieb zuverlässiger zu machen", erklärte der Airline-Manager gegenüber der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt. Er verlangte auch von den Flughäfen, den Flugsicherungsorganisationen und der Politik weitere Anstrengungen, um die Qualität des deutschen Luftverkehrs zu verbessern.

Mehr zum ThemaTrickserei mit Tickets: Lufthansa verklagt Passagier wegen nicht angetretenen Anschlussfluges

Deutliche Effekte erhofft sich Detlef Kayser von schnelleren Prozessen bei der Abfertigung der Flieger am Boden. So solle künftig noch häufiger getankt werden, während die Passagiere bereits an Bord gehen. Auch die Kommunikation zum Kunden werde auf digitalen Wegen deutlich verbessert. (dpa)

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion