Newsticker

Mann unter Hausarrest montiert seine elektronische Fessel ab und verkauft sie

Ein 30-jähriger Russe soll gemeinsam mit seinem Bruder im Februar dieses Jahres mehrere Hausgeräte aus einem Elektrofachgeschäft gestohlen haben. Die Täter wurden kurz darauf festgenommen und von einem Gericht unter Hausarrest gestellt. Einer der Männer hatte jedoch anscheinend Besseres zu tun, als zu Hause zu verweilen: Er montierte seine elektronische Fessel mit einem Schraubendreher ab und verkaufte das Armband sowie das dazugehörige Empfangsgerät für etwa 20 Euro.
Mann unter Hausarrest montiert seine elektronische Fessel ab und verkauft sieQuelle: Reuters

Für das Geld kaufte sich der 30-Jährige Alkohol. Die Strafvollzugsbehörden merkten den Verlust jedoch schon bald und nahmen den einfallsreichen Mann erneut fest. Er wird seine Strafe nun im Gefängnis absitzen müssen. Sein Bruder bleibt im Hausarrest.

Mehr zum ThemaDealer verkauft Zucker statt Kokain – Käufer beschwert sich bei Polizei

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<