Kurzclips

China: "USA werden zu einem Land, in dem die Menschenrechte systematisch verletzte werden"

Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Wang Wenbin rief am Sonntag bei einer Pressekonferenz in Peking zur Zusammenarbeit mit den ASEAN-Ländern auf, da US-Präsident Joe Biden im Mai mit führenden Politikern Südostasiens zusammentreffen wird.

Wang erklärte, die ASEAN-Länder seien Vorreiter bei der Förderung der regionalen Entwicklung und des Wohlstands und keine Spielfiguren im geopolitischen Wettbewerb. Er hofft, dass die USA "mehr Dinge tun, die der friedlichen Entwicklung und dem Wohlstand der Region förderlich sind".

Das Weiße Haus gab am Samstag bekannt, dass Präsident Biden am 12. und 13. Mai Gastgeber des Sondergipfels mit den Staats- und Regierungschefs Südostasiens sein wird, der im vergangenen Monat verschoben worden war. Es sei "oberste Priorität" für die USA, "ein stärkerer, zuverlässiger Partner in Südostasien zu sein", was das Kernstück der Bemühungen der USA gegen die chinesische Dominanz in der Region sei.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.