Kurzclips

Aleppos Flughafen nach Befreiung wieder eröffnet: Erste Passagiermaschine nach acht Jahren gelandet

Nachdem die Syrisch-Arabische Armee den Großraum Aleppo zurückerobert hat, wurde nun erstmals nach acht Jahren der internationale Flughafen von Aleppo wieder für Passagiermaschinen geöffnet. Dort landete heute Morgen der erste A320-Passagierflug aus Damaskus und wurde feierlich empfangen.
Aleppos Flughafen nach Befreiung wieder eröffnet: Erste Passagiermaschine nach acht Jahren gelandet© Screenshot YouTube EX ALDEBARAN314

Der Flugverkehr war wegen der von bewaffneten Kämpfern und Islamisten besetzten Gebiete und den daraus resultierenden Kämpfen in der Region seit 2012 gesperrt. Die syrische Regierung hat den Flughafen – nun, wo sie die Kontrolle über das gesamte Gouvernment zurückerlangt hat – wieder für zivile Flüge freigegeben. 

Der syrische Verkehrsminister Ali Hammoud erklärte:

Die Wiederinbetriebnahme des internationalen Flughafens Aleppo und die Wiederaufnahme der Binnenflüge und später der Auslandsflüge ist ein bedeutender Sieg, der dank der Heldentaten der heldenhaften syrischen Armee und der Standhaftigkeit des syrischen Volkes, das zu seiner Armee steht, um Aleppo und die übrigen syrisch-arabischen Gebiete zu befreien, erreicht wurde.

Das syrische Verkehrsministerium hatte vor wenigen Tagen angekündigt, dass der Internationale Flughafen Aleppo wieder in Betrieb genommen wird, und dass in den kommenden Tagen nach dem ersten Flug, der heute stattgefunden hat, weitere Flüge nach Kairo und Damaskus geplant sind.

Hier sieht man den internationalen Flughafen Aleppo von innen: 

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion