Kurzclips

Jekaterinburg: Standing Ovations für Flugzeug-Crew nach geglückter Notlandung in Maisfeld

Sieben Crewmitglieder von Ural Airlines, Piloten wie auch Flugbegleiter, sind am 17. August bei einem Fußballspiel in Jekaterinburg mit Standing Ovation empfangen worden. Auf ihrem Flug U6178 von Moskau nach Simferopol kam es kurz nach dem Start zu starkem Vogelschlag, der beidseitige Triebwerksstörungen verursachte. Die Piloten beschlossen kurzerhand, in einem Maisfeld notzulanden – mit Erfolg. Alle 233 Menschen an Bord überlebten die Bruchlandung am 15. August.
Jekaterinburg: Standing Ovations für Flugzeug-Crew nach geglückter Notlandung in Maisfeld

In Jekaterinburg, der Heimat des Piloten Damir Jusupow sowie des Co-Piloten Georgi Mursin, wurden die beiden Helden und ihre Crew mit tosendem Applaus empfangen. Rund 22.000 Fußballfans würdigten den heldenhaften Einsatz des Teams im Jekaterinburger Zentralstadion mit Standing Ovations. 

Anschließend trafen dort Ural Jekaterinburg und Krylja Sowetow Samara in einem Spiel der russischen Premjer-Liga aufeinander.

Anerkennung erhielten die beiden Männer auch von höchster staatlicher Ebene in Russland. Angesichts der bravourösen Notlandung erklärte der russische Präsident Wladimir Putin, dass die beiden Piloten mit dem Titel "Held Russlands" ausgezeichnet werden. Die restlichen Crewmitglieder sollen den Tapferkeitsorden erhalten.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<