Kurzclips

Ukraine: Neonazi-Fackelzug zum Jahrestag der Eskalation am Maidan 2014

Nationalisten und Neonazis haben am Samstag in Kiew einen Fackelzug organisiert, um der Eskalation auf dem am Maidan-Platz Anfang des Jahres 2014 zu gedenken. Der Protest mündete in einem Putsch gegen die demokratisch gewählte ukrainische Regierung.
Ukraine: Neonazi-Fackelzug zum Jahrestag der Eskalation am Maidan 2014

Die Demonstranten marschierten durch die Straßen Kiews zum Präsidentenverwaltungsgebäude, wo sie von der Bereitschaftspolizei empfangen wurden. Die Demonstranten entzündeten dann Fackeln und Rauchgranaten.

Zuvor soll die Polizei einen Sarg beschlagnahmt haben, den die Gruppe mit sich trug, als Symbol dafür, dass bis heute keine Ermittlungen über die Morde während der Maidan-Proteste stattfanden. Die Toten werden von ukrainischen Nationalisten als die "Himmlischen Hundert" bezeichnet, obwohl einiges darauf hindeutet, dass viele Demonstranten von Schützen aus den Reihen der Neonazis selbst erschossen wurden.

Mehr dazuUkraine – Der etwas andere Jahresrückblick