Kurzclips

Auf dem Weg in die EU: Massenschlägerei zwischen Migranten an bosnisch-kroatischer Grenze

An der bosnisch-kroatischen Grenze in Velika Kladusa ist es gestern zu einer Massenschlägerei gekommen, als sich Migranten weigerten, in ein Migrantenzentrum gebracht zu werden. Die Stadt Velika Kladusa gilt als besonderer Brennpunkt der Migration auf der Balkanroute in die EU.
Auf dem Weg in die EU: Massenschlägerei zwischen Migranten an bosnisch-kroatischer Grenze

Gestern brach ein Kampf zwischen zwei Migranten aus, als sich ein Mann dem Transport zu einem temporären Migrantenzentrum der Internationalen Organisation für Migration (IOM) widersetzte. Die Polizei versuchte, die beiden Männer zu trennen, doch immer mehr Migranten mischten sich ein, so dass im weiteren Verlauf schätzungsweise bis zu sieben Männer auf einen anderen einschlugen. Als die Polizei mit Hilfe anderer Migranten die Schlägerei auflösen kann, brüllt einer der Migranten dem Opfer immer wieder zu: "I will fuck you!" Das Opfer wurde von der Polizei weggebracht.

Bereits seit Oktober kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen und Zusammenstößen an dem Grenzübergang in Velika Kladusa. Migranten versuchten, gewaltsam über die Grenze zu kommen, nachdem sie von der Grenzpolizei abgewiesen wurden. Viele der Migranten schlafen in provisorischen Camps oder unter freiem Himmel.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion