Kurzclips

Schweden: Rechtsradikale "Bürgerwehr" kontrolliert Meerenge Öresund, um Flüchtlinge aufzuspüren

Eine rechtsradikale Bürgerwehr patrouilliert auf der Meerenge zwischen Dänemark und Schweden, Öresund, um nach eigenen Aussagen, auf Menschenschmuggler, Flüchtlinge und Migranten, die versuchen Schweden über den Seeweg zu erreichen, Jagd zu machen. Die Gruppe, die unter dem Namen „Nationale Zukunft“ arbeitet, behauptet, dass die Küstenwachen ihren Job nicht richtig machen und kontrollieren nun selber die fünf Kilometer breite Meerenge zwischen Dänemark und Schweden.
Schweden: Rechtsradikale "Bürgerwehr" kontrolliert Meerenge Öresund, um Flüchtlinge aufzuspüren

Laut dem Anführer der Gruppe, können Menschen aus dem Norden nicht mit Muslimen zusammenleben. Man sollte ihnen [Flüchtlingen] zwar helfen, aber nicht in Schweden.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<