Kurzclips

Bahnfahrer sauer über erneuten GDL-Streik: "Unfassbar"

Der GDL-Streik geht seit Donnerstag weiter. Das bisherige Bahn-Angebot hat offenbar nicht überzeugt. Und wie sehen das die Kunden der Deutschen Bahn? RT DE hat sich am Berliner Hauptbahnhof umgehört.

Der Arbeitskampf der Lokführergewerkschaft GDL geht weiter. Seit Donnerstag wird der Personenverkehr bestreikt – und zwar für fünf Tage. Die nun von der Deutschen Bahn angebotene 600 Euro Prämie entspricht der Forderung der Gewerkschaft. Bei der Laufzeit des Tarifvertrags will die GDL allerdings keine 36 Monate hinnehmen, sondern diese auf lediglich 28 Monate begrenzt wissen. Außerdem will sie, dass die erste Tarifstufe von 1,7 Prozent noch im laufenden Jahr gezahlt wird.

Eine Antwort Weselskys auf das jüngste Angebot des Vorstands der Deutsche Bahn AG steht zunächst noch aus. RT DE war am Donnerstagmorgen am Berliner Hauptbahnhof unterwegs und hat mit Bahnreisenden gesprochen.

Mehr zum Thema - GDL-Streik: Bahn geht gerichtlich gegen Arbeitsniederlegung vor

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion