International

RT bereitet den Start eines deutschsprachigen TV Senders vor

RT bereitet den Start eines deutschsprachigen TV Senders vor. In Luxemburg beantragte Russlands globaler Nachrichtensender eine europäische Sendelizenz.
RT bereitet den Start eines deutschsprachigen TV Senders vorQuelle: Sputnik © RIA Nowosti/Ilja Pitalew

Wie bereits im Januar angekündigt, wird der TV-Sender RT sein mehrsprachiges Fernsehprogramm ab Dezember um ein deutschsprachiges Angebot erweitern. Am 15. Juni beantragte RT in Übereinstimmung mit der Richtlinie 2010/13/EU des Europäischen Parlaments und des Rates der Europäischen Union vom 10. März 2010 eine europäische Sendelizenz in Luxemburg. Das Programm wird unter dem vorläufigen Namen "RT auf Deutsch" von Moskau via Satellit ausgestrahlt.

Das deutsche Tochterunternehmen von RT, die RT DE Productions GmbH, beabsichtigt, künftig Programmteile wie Reportagen, Talkshows und exklusive Interviews direkt aus Berlin nach Moskau zu liefern.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.