Deutschland

Bundespressekonferenz: Auswärtiges Amt nimmt Stellung zu Vorwürfen des Journalisten Billy Six

Nach vier Monaten Haft in Venezuela ist Billy Six am Montag in Berlin gelandet. Der deutsche Journalist wirft dem Auswärtigen Amt vor, keine Unterstützung erhalten zu haben. Die Sprecherin des Außenministeriums entgegnete den Vorwürfen auf der Bundespressekonferenz.
Bundespressekonferenz: Auswärtiges Amt nimmt Stellung zu Vorwürfen des Journalisten Billy Six

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion