Deutschland

Bundespressekonferenz: Auswärtiges Amt nimmt Stellung zu Vorwürfen des Journalisten Billy Six

Nach vier Monaten Haft in Venezuela ist Billy Six am Montag in Berlin gelandet. Der deutsche Journalist wirft dem Auswärtigen Amt vor, keine Unterstützung erhalten zu haben. Die Sprecherin des Außenministeriums entgegnete den Vorwürfen auf der Bundespressekonferenz.
Bundespressekonferenz: Auswärtiges Amt nimmt Stellung zu Vorwürfen des Journalisten Billy Six

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team