Gesellschaft

Russisch-europäische Kooperation im All: Mission ExoMars gestartet

Was auf der Erde nicht immer gelingt, klappt im Weltall umso besser: Die europäische Esa und die russische Roskosmos starteten heute in Kooperation die gemeinsame Mission ExoMars. Am Montagmorgen um 10:30 Uhr hob die russische Proton-Rakete, die zwei Marssonden transportiert, ab. RT zeigt in einer Simulation, wie der Mars-Rover auf dem roten Planeten landen wird. Nach dem Flug von 500 Millionen Kilometern soll die Rakete im Oktober ihr Ziel erreichen.
Russisch-europäische Kooperation im All: Mission ExoMars gestartet Quelle: Reuters

Nach einem weiteren Jahr der Vorbereitung sind dann die ersten wissenschaftlichen Experimente auf dem Mars geplant. RT-Reporter Daniel Hawkins berichtet aus der Nähe der Startrampe im kasachischen Baikonur.